Sie sind hier: Startseite / Wochenprogramm / Abendkonzerte
©Evangelische Kirchengemeinde

Festliche Blechbläsergala

Beginn:
Samstag, 29. Januar, 19 Uhr

Ort:
Schlosskirche

Ensemble:
Festival Brass

Eröffnungskonzert der Konzerttage mit Blechbläser-Arrangements aus vier Jahrhunderten.
Eigens für das Eröffnungskonzert der Konzerttage Winnenden haben der Solotrompeter Rainer Schnabel und Kirchenmusikdirektor Gerhard Paulus ein herausragendes Ensemble zusammengestellt. Von Piccolotrompete, über Hörner, Posaunen bis hin zu Tuba werden alle Register der Blechblasmusik vertreten sein. Hinzu treten in effektvollen Fanfaren und Sonaten Pauke und Große Orgel. Ein Musikerlebnis der besonderen Art vor der grandiosen Kulisse des Jakobusaltars von 1520 in der ehrwürdigen Schlosskirche erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer an diesem Abend!

LEITUNG
Rainer Schnabel &
Gerhard Paulus

©Businessfoto Wien

Groovin' Kids - Das Familienkonzert

Beginn:
Sonntag, 30. Januar, 15 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Double Drums

In ihrem Familienkonzert nimmt das preisgekrönte Percussion Duo „Double Drums“ die kleinen und großen Zuschauer mit in die Welt des Rhythmus. Dabei interagieren die beiden Vollblutmusiker mit dem Publikum, das staunt, lacht und auch selbst Teil der Rhythmen wird. Die bildhafte Musik von Double Drums spricht direkt die Fantasie der Kinder an, eine Herde trampelnder Gnus, Meeresrauschen oder ein Wüstensturm als Ohrenkino. Double Drums erklären locker-sympathisch die verschiedensten Schlaginstrumente aus aller Welt. Aber auch aus Säge, Akkubohrer und Kartons werden Musikinstrumente! Der Spaß kommt nicht zu kurz, wie bei einer humorigen Luft- Schlagzeug Einlage oder einem akustischen Ausflug in den Baumarkt. Neben Ihren Konzertreisen im In- und Ausland ist es vor allem die langjährige Erfahrung von Kinderkonzerten und Workshops, die die beiden Musiker nutzen, um das Publikum immer wieder zum Mitmachen zu animieren.
Ein unterhaltsam-anspruchsvolles Rhythmusspektakel für die ganze Familie!

©Stephan Haase

SBOW - Cinema in concert

Beginn:
Sonntag, 30. Januar, 19 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Städtisches BlasOrchester Winnenden

Wenn zwei herausragende Ensembles sich zusammentun – dann entsteht etwas Einzigartiges! So geschehen beim Zusammenschluss der Stadtkapelle Winnenden e.V. und des Stadtorchesters.
Letzteres wurde anlässlich die Heimattage Winnenden 2019 ins Leben gerufen. Gemeinsam treten die Musizierenden nun als „Städtisches BlasOrchester Winnenden“ auf. An diesem Abend erwarten uns Melodien der großen Kinohits. Die Musikerinnen und Musiker verwandeln den Konzertsaal mit ihren cineastischen Motiven in einen Kinosaal, bei dem das Publikum vor seinem inneren Auge zahlreiche Szenen und Filmmomente sehen kann.

STÄDTISCHES BLASORCHESTER WINNENDEN
Dirigent: Thomas Kratzer

©Mark Glassner, Nancy Horrowitz

wort + ton - Postkarten aus der Belle Époque

Beginn:
Montag, 31. Jannuar, 20 Uhr

Ort: Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Janina Baechle, Mezzospran
Johannes Krisch, Lesung
Markus Hadulla, Klavier

Wir können uns alle noch an sie erinnern: Postkarten, als Urlaubsgrüße oft um die halbe Welt gereist, mitunter viel zu spät am Bestimmungsort eintreffend und dennoch als unendlich sinnliche Botschaft meist sehr engen Vertrauten das Herz erwärmend. Um dieser wundervollen und beinahe schon ausgestorbenen Tradition Tribut zu zollen, offerieren die international gefeierte Mezzosopranistin
Janina Baechle und der Wiener Kammerschauspieler Johannes Krisch gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter von wort+ton am Klavier, Markus Hadulla, literarisch-musikalische Postkarten, die nach teils über 100-jährigem Postweg direkt aus der Belle Époque in die Hermann-Schwab-Halle zugestellt werden. Texten u. a. von Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke, Oscar Wilde, Gabriel D‘Annunzio und Marcel Proust werden dabei Liedperlen von Richard Strauss, Josef Marx, Reynaldo Hahn oder Francesco Tosti gegenübergestellt.

©Nora von Marshall

Besser ohne Worte

Beginn:
Dienstag, 1. Februar, 20 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner

ECHO Klassik Preisträger Andreas Martin Hofmeir und der Solist Andreas Mildner sind mit einem einzigartigen Kammermusikformat in Winnenden zu Gast. Lieder und Arien sind etwas wunderbares, keine Frage. Wenn da nicht manchmal der Text wäre. Bei Wagner zum Beispiel. Aber auch anderswo. Instrumentalisten sind seit jeher geneigt, den Gesang als störendes Element dieser Gattungen zu bezeichnen. Und so haben Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner den Umstand zum Anlass genommen, diversen Gesängen durch Aussparung der Lyrik zu wahrem Glanz zu verhelfen. Und zwar zu dem Glanz, der nur durch die logische Kombination ihrer zwei Instrumente überhaupt möglich ist: nämlich Tuba und Harfe. Damit Sie aber wissen, was in den Stücken passiert, werden die Künstler die Szenen jeweils vorskizzieren, und das wird erfahrungsgemäß sehr lustig …

©Edith Held, Anastasia Vodchenko, Pilvax Studios, Peter Adamik, Andrej Grilic

Musikalische Höhenflüge - Kammerkonzert der Solisten

Beginn:
Mittwoch, 02. Februar, 20 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Solistin & Solisten der Konzerttage

Wenn der künstlerische Leiter der Konzerttage, Prof. Claudio Bohórquez, nach Winnenden einlädt, dann erwartet das Publikum Kammermusik vom Feinsten. Die Solistin und Solisten der Konzerttage sind allesamt leidenschaftliche Kammermusiker und stellen dies mit einem verlängerten Abendkonzert unter Beweis.

SOLISTEN DER KONZERTTAGE
Klarinette: Paul Meyer
Violine: Boris Brovtsyn
Violine: Diana Tischenko
Viola: Gareth Lubbe
Violoncello: Claudio Bohórquez

Programm: (Änderungen vorbehalten)

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Quintett A-Dur für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello, KV 581
1. Allegro
2. Larghetto
3. Menuetto – Trio I -/Trio II
4. Allegretto con variazioni

JOHANNES BRAHMS (1833-1897)
Quintett h-Moll für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello, op. 115
Werkverzeichnisnummer: 367
1. Allegretto
2. Adagio
3. Andantino – Presto non assai, ma con sentimento
4. Con moto (Thema mit Variationen)

©Laurent Cirade

DUEL Opus 3

Beginn:
Donnerstag, 03. Februar, 20 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Nathalie Miravette und Laurent Cirade

Die Performance von DUEL ist verrückt, unwiderstehlich und vor allem hochkarätig. Ein Duett im Duell - mit Nathalie Miravette am Piano und Laurent Cirade am Cello. Schon seit 15 Jahren steht das Musik-Comedy-Duo DUEL für urkomische Unterhaltung mit virtuos gespielter Musik und hinreißendem Slapstick. Nonverbal bewegen sich die Akteure mühelos von rasanter Unterhaltung über musikalische Parodien bis hin zur Poesie. Der Cellist Laurent Cirade hat mit der in Frankreich sehr erfolgreichen Chansonette und klassischen Pianistin Nathalie Miravette eine geniale Bühnenpartnerin gefunden.

©Klaus Hecke

Romantische Klassiknacht

Beginn:
Freitag, 03. Februar, 19 Uhr

Ort:
Alfred Kärcher Auditorium

Künstler:
Kurpfälzisches Kammerorchester e.V. und Solistin und Solisten der Konzerttage

Auch bei den Konzerttagen 2022 werden die Solistin und die Solisten wieder ihr virtuoses Können unter Beweis stellen und dem Winnender Publikum einen grandiosen Abend bereiten. Mit fulminanten Werken werden sie solistisch und in anderer Besetzung auftreten.

SOLISTEN DER KONZERTTAGE
Klarinette: Paul Meyer
Violine: Boris Brovtsyn
Violine: Diana Tischenko
Viola: Gareth Lubbe
Violoncello: Claudio Bohórquez


Programm: (Änderungen vorbehalten)

CARL STAMITZ (1745-1801)
Violakonzert op.1

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Violinkonzert Nr.4 in D Major KV 218

CARL STAMITZ (1745-1801)
Doppelkonzert für Klarinette und Violine

JOSEPH HAYDN (1732-1809)
Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb:1

©Stephan Haase

Mozart pur - Abschlusskonzert

Beginn:
Samstag, 05. Februar, 19 Uhr

Ort:
Hermann-Schwab-Halle

Künstler:
Festivalorchester

Das Festivalorchester entstand anlässlich der ersten Konzerttage 2015 auf Initiative des Winnender Musikers Michael Kiefer und ist ein Klangkörper von professionellen Musikerinnen und Musikern, die eng mit Winnenden in Verbindung stehen. Die Mitwirkenden sind sowohl Mitglieder des Staatsorchesters Stuttgart, der Stuttgarter Philharmoniker und des SWR- Sinfonieorchesters, die in Winnenden
wohnen, als auch Musikerinnen und Musiker, die an der Winnender Musikschule unterrichten sowie Freischaffende. Solistin beim Violinkonzert wird die Winnender Geigerin Paulina Krauter sein. Außerdem wird die Gewinnerin oder der Gewinner des anlässlich der Konzerttage stattfindenden Musikwettbewerbs solistisch mit dem Festivalorchester auftreten.

Konzertmeisterin: Kathrin Scheytt
Organisation: Michael Kiefer

Solistinnen und Solisten:
Paulina Krauter, Violine
Susanne Kiefer, Flöte
Michael Kiefer, Oboe
Philipp Römer, Horn
Michael Roser, Fagott


PROGRAMM: (Änderungen vorbehalten)

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Eine Kleine Nachtmusik KV 525

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Violinkonzert A-Dur, Nr.5 KV 219

Preisverleihung des Musikwettbewerbs
Evtl. ein oder zwei Stücke mit Preistragenden des Musikwettbewerbs

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Sinfonia Concertante KV 297b für vier Bläser und Orchester,
Fassung: Hartmut Haenchen