Partner & Sponsoren

Die Konzerttage Winnenden danken der Stadt Winnenden, dem Landkreis Rems-Murr, den Sponsoren sowie den Medienpartnern.

Zuwendungsgeber


Sponsoren














Förderer


Karl-Krämer Stiftung

Seit mittlerweile 29 Jahren besteht die Karl-Krämer-Stiftung. Gegründet wurde sie am 1. Dezember 1982 von Karl und Trudl Krämer. Der in Winnenden geborene Bauingenieur und Bauunternehmer Karl Krämer stellte bereits zu Lebzeiten 50.000 DM als Stiftungsvermögen zur Verfügung. Hierfür wurde den beiden Stiftungsgründern jeweils in den neunziger Jahren die Bürgermedaille in Gold verliehen. Karl Krämer verstarb 1993, seine Frau Maria, genannt Trudl, im Jahre 1997. Nach ihrem Tod ging der Großteil ihres Nachlasses in das Stiftungsvermögen ein.

Dem Namen des Ehepaars Krämer begegnet man in Winnenden vielfach - in Erinnerung an ihre Wohltätigkeit. „Bis zum heutigen Tage wurden rund 1,5 Million Euro an Spenden ausgeschüttet", berichtet Stiftungsvorstand Horst Becker. Allein 400.000 Euro wurden für das Karl-Krämer-Haus bereit gestellt, die Trudl-Krämer-Rollsportanlage wurde mit 170.000 Euro unterstützt. Dass Winnenden ein Feuerwehrmuseum hat, ist ebenfalls der Stiftung zu verdanken. Mit 300.000 Euro wurde es in der Vergangenheit unterstützt, für den Anbau erhält der Museumsverein weitere 247.000 Euro. Verschiedenste Projekte in den Bereichen Kunst und Kultur (200.000 Euro), Sport (180.000 Euro), Senioren (90.000 Euro) und beispielsweise auch die Volkshochschule (100.000 Euro) profitieren ebenfalls von der Karl-Krämer-Stiftung. Untrennbar sei der Name Karl Krämer, so Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth, mit der Stadt Winnenden verbunden. Der Stiftung, die so vieles in Winnenden möglich gemacht habe, sei die Stadt zu großem Dank verpflichtet.


Konzertpatenschaft

Die Karl-Krämer Stiftung unterstützt den Winnender Musikwettbewerb.



Bürgerstiftung Winnenden

Die Bürgerstiftung Winnenden ist eine auf gemeinsame Initiative der Volksbank Rems eG und der Stadt Winnenden ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger.
Bürgerinnen und Bürger, Handwerks- und Wirtschaftsunternehmen, Verbände und Vereine sollen mehr Mitverantwortung für die Gestaltung des Gemeinwesens übernehmen. Sie sollen dazu motiviert werden, sich ehrenamtlich in der Bürgerstiftung und den von ihr unterstützten Projekten zu engagieren.
Im Rahmen ihres Satzungszwecks will die Bürgerstiftung gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Stadt und ihrer Bürger liegen. Die Bürgerstiftung soll keine Aufgaben übernehmen, die zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde gehören.
Zugleich möchte die Bürgerstiftung weitere Bürger dazu anregen, sich durch Zuwendungen an der Stiftung zu beteiligen und bei der eigenverantwortlichen Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben in der Stadt mitzuwirken. In diesem Sinne will die Bürgerstiftung den Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung der Bürger in Winnenden fördern und stärken und damit dazu beitragen, dass die Stadt Winnenden sich positiv entwickelt.


Konzertpatenschaft

Die Bürgerstiftung unterstützt die Wandelkonzerte



Winnender Wein- und Kulturverein

Der Winnender Wein- und Kulturverein, kurz WWKV, zählt inzwischen über 280 Mitglieder.

Neben den klassischen und alt bekannten Veranstaltungen gibt es regelmäßig neue Ideen für besondere Wein- und Kultur-Events, die unseren Mitgliedern, in der örtlichen Zeitung, bei den Veranstaltungen und im Internet veröffentlicht werden.


Konzertpatenschaft

Der WWKV unterstützt aktiv die Weinprobe am Konzertabend. Es werden erlesene Weine ausgeschenkt und nach dem Konzert gemeinsam in exklusivem Kreis verköstigt.



Medienpartner


Mobilitätspartner